GWRS Kippenheim-Mahlberg
GWRS Kippenheim-Mahlberg

Fußballturnier - SC Freiburg

Die EM-Fieberkurve erreichte am Mittwochmorgen ihren Höhepunkt. Knapp 400 Grundschulkinder der Grundschulen Kippenheim  und Mahlberg erlebten ein Fußballtag der besonderen Art. Die Freiburger Fußballschule kam zum Grundschulturnier des Sport-Club Freiburg auf den Sportplatz an der Waldmattenhalle. Höhepunkt des Tages: der Auftritt des SC-Füchsle und die Überreichung der Urkunden. Doch zuvor stand eine Mini-EM auf dem Programm.

 

„Was bin ich?“ ruft der Nachwuchskicker. Mit der kroatischen Landesflagge in der Hand ist er noch nicht so vertraut. Doch sein Teambetreuer klärt ihn schnell auf, reiht ihn in sein Team ein. Bereits hier gilt die Devise: Jeder spielt gegen jeden, alle nehmen teil und die Mannschaftsaufstellung wird dem Zufall überlassen. Jedes Kind zieht seine persönliche Landesflagge und reiht sich somit in eine der europäischen Mannschaften ein.  Auf vier bis fünf Courts spiele alle Teams gegeneinander. Spieldauer acht bis zehn Minuten und es werden nur Gruppenspiele, keine Finals uasgetragen. Am Schluss gibt es auch keine Siegerehrung. Der Grund: Nicht der Wettbewerb stehe im Vordergrund, wie Alexander Strecker erklärt. Er absolviert derzeit beim SC Freiburg sein Sportmanagementstudium und ist mit 25 Teambetreuern vor Ort. Für den SCler steht der „Schulfestcharakter“ im Vordergrund, wie er sagt. „Die Kinder sollen Spaß am Fußball  und viel Bewegung haben, Fair Play kennenlernen und einen geilen Tag mit dem SC Freiburg haben.“ Und den haben die Nachwuchskicker offensichtlich. Die Stimmung auf dem Rasen ist gut. Alle rennen dem runden Leder hinterher und versuchen das Runde in das Eckige zu bugsieren. Vom Platz läuft gerade Janic Wieber. Der Elfjährige sagt, „ich war zu gut, habe vier Tore geschossen.“ Jetzt müsse er raus, damit auch die anderen auch eine Chance haben. Das habe ihm sein Teambetreuer gesagt. Janic spielt für die Farben der Kroaten und findet, dass „es ein toller Schultag ist. Danke Frau Roser.“ Die Referendarin lächelt. Sarah Roser hat das Grundschulturnier des SC-Freiburg organisiert. Während ihres Sportstudiums war sie selbst Teambetreuer und fand die Veranstaltung als „ein Highlight für Schüler.“ Die Kinder hätten einen Riesenspaß gehabt und Fußball sei ein Spiel, das alle verbinde, so Roser. Gerade an Schulen mit einem hohen Anteil ausländischer Kinder sei Fußball ein Spiel ohne Verständigungsprobleme.

Alexander Strecker bestätigt dies und fügt hinzu, dass gerade jetzt der Fußball zunehmend an Bedeutung für die Integration ausländischer Mitbürger leiste. In vielen Verein würden derzeit Flüchtlinge involviert. Gerade unter dem Aspekt Fair Play und Team Player  werde die Integration auch von ausländischen Kindern vorangetrieben, das Selbstwertgefühl steige und die Bereitschaft, solidarisch zu handeln werde aufgebaut und erlernt.“Ich will künftig Fußball spielen“, sagt Salma. Drei Tore hat sie geschossen und ist so stolz auf ihre Leistung. „Ich kann gut Fußball spielen. Ich geh’ jetzt in den Fußballverein“, sagt die Grundschülerin. Ihr gefalle, dass sie so frei spielen könne. Auch Felix hat großen Spaß am Fußball. „Klar ich spiele hier im Verein und bin in der F-Jugend.“  Und Janic? Er kommt gerade von der Versorgungsstation, vertilgt eine Banane und fügt hinzu: „Ich bin bei der Jugendfeuerwehr, da kann ich nicht auch noch in den Fußballverein.“ Durchs Mikrofon ruft Alexander Strecker gerade die Partie  Wales gegen Türkei auf und fordert die Teams zum „Shake Hands mit Gegnern und Mitspielern  für das tolle Spiel auf.“  Begeistert ist auch Andreas Horcher. Der Polizist in Ausbildung hat an diesem Mittwoch seine Uniform mit dem SC-Trikot getauscht. „Nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein“, sagt der Teambetreuer. „Alle haben Spaß, alle Kinder sind gut drauf und sie geben eine tolle Rückmeldung.“

 

 

Termine

 

"Kleines Zebra"

für Klasse 1

13.10.2017

 

Elternbeiratsitzung

18.10.2017 - 19.00 Uhr

Aula Kippenheim

 

Praktikum Klasse 9

23.10.2017 - 27.10.2017

 

 

GWRS

Kippenheim-Mahlberg

Untere Hauptstraße 26

77971 Kippenheim

Tel. 07825/5015

Fax. 07825/9558
info@gwrs-kippenheim-mahlberg.de